Hochsensibilität

dandelion seeds with drops

Dieser Beitrag handelt von einem Thema, mit welchem ich mich seit geraumer Zeit genauer auseinandersetze. Mir ist es eine Herzensangelegenheit, darüber zu berichten. Ich weiß, es gibt etliche Menschen, die sich darin wiedererkennen werden und – vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben – erfahren, dass sie, mit ihren vermeintlichen Eigenheiten, nicht alleine sind. Schätzungsweise 15% der Menschen sind hochsensibel. Zu wissen, dass es Hochsensibilität gibt, kann eine große Erleichterung für Betroffene sein.

Grob zusammengefasst meint Hochsensibilität die Eigenschaft eines Menschen, verstärkt sensibel verschiedene Reize, Sinneseindrücke und Empfindungen wahrzunehmen.

Kennzeichnende Merkmale für Hochsensibilität können sein:

  • starke Wahrnehmung z.B. von Geräuschen oder Gerüchen
  • Feinfühligkeit z.B. für Emotionen und Stimmungen des Umfelds
  • hohe Begeisterungsfähigkeit
  • vielseitige Interessengebiete
  • erhöhtes Schmerzempfinden
  • hohes Verantwortungsbewusstsein und Gerechtigkeitssinn
  • Beeinflussung durch außen z.B. die Stimmung der anderen „färbt auf einen ab“
  • ausgeprägte Intuition
  • emotionaler „Nachklang“ von Erlebnissen
  • hohes Einfühlungsvermögen
  • starke Harmoniebedürftigkeit
  • komplexes Innenleben und Gedankengänge
  • starke Reaktion beim Konsum von Substanzen wie z.B. Kaffee, Alkohol, Medikamten, Drogen, Tabak

Erkennst du dich wieder?

Es gibt im Internet verschiedene Tests um sich genauer zu beantworten, ob man hochsensibel ist. Hochsensibilität ist sehr vielfältig. Ich denke nicht, dass sich so etwas komplexes anhand einer Liste erfassen lässt. Dennoch kann es vielleicht für manchen ein erster Anhaltspunkt sein. https://hochsensitive.wordpress.com/tests/ – hier findet ihr den Test von Elaine Aron. Sie ist Psychologin und hat sich vor etwa 20 Jahren als eine der ersten mit dem Thema Hochsensibilität auseinandergesetzt. Ihr Buch „Sind Sie hochsensibel?“ ist ein Bestseller und wurde in diverse Sprachen übersetzt. Ich kann hier keine Buchempfehlung aussprechen, da ich selber es noch nicht gelesen habe. Rezensionen nach zu urteilen, ist es durchaus eine sehr gute Basisliteratur.

Was man als hochsensibler Mensch beachten kann:

  • Gefühlen nachgehen und Empfindungen beachten, sich nach Möglichkeit nicht durch eine unangenehme Situation durchquälen
  • offen mit dem Thema umgehen und Mitmenschen mitteilen, wenn man beispielsweise gerade überfordert ist
  • reizüberflutende Situationen umgehen oder sich im Voraus bewusst damit auseinandersetzen um somit etwas vorbereitet zu sein
  • sich selber Auszeiten nehmen und in ruhiger und harmonischer Umgebung Kraft tanken
  • sich Wissen aneignen und mehr über sich selber herausfinden z.B. in Büchern oder was mir auch sehr gut gefällt – Podcasts. Mein liebster zu diesem Thema: http://www.proudtobesensibelchen.de
  • Gleichgesinnte finden, vielleicht hast du jemanden im Freundes- und Bekanntenkreis oder du tauschst dich lieber im Internet aus

Und was das wichtigste ist, deine Hochsensibilität macht dich zu einem sehr besonderen Menschen. Erkenne deine hochsensible Seite als Gabe und Bereicherung für dich und andere an 🙂

2 Gedanken zu „Hochsensibilität“

    1. Das ist wohl wahr. Ich erfahre das jeden Tag am eigenen Sein. Danke für deinen Verweis auf die Seite von Rolf Reinhold – ich konnte beim ersten Durchforsten ein paar wertvolle Anregungen mitnehmen 🙂
      Herzliche Grüße, Mascha

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s